Content-Management-System

WK Automotive kann Ihren gesamten Dokumentationsprozess übernehmen. Hier bietet unsere Erfahrung mit Content-Management-Systemen (CMS) große Vorteile, die sich rechnen. CMS werden zumeist für Website-Management eingesetzt. Doch gibt es auch Content-Management-Systeme, die auf Verwaltung von Dokumentation und Inhalten wie in Handbüchern ausgelegt sind und hiermit befassen wir uns an dieser Stelle.

Die Schlüsselmerkmale von Content-Management

Mit einem Content-Management-System können Sie all Ihre Dokumente und Informationsflüsse auf verschiedenen Ebenen effizienter verwalten. Hier die wichtigsten Merkmale eines CMS:

  • Erlaubt Zugriff auf eine zentrale Datenbank über ein lokales Netzwerk und/oder Internet. Alle, die mit dem Erstellungsprozess von Dokumentation betraut sind, können Daten vom System abrufen und zusammen arbeiten: Projekt- und Dokumentationsmanager, Autoren, Übersetzer usw.
  • Versions-Management - manchmal ist es wünschenswert oder gesetzlich gefordert, Einsicht in frühere Versionen von Dokumenten nehmen zu können. Versions-Management macht genau dies möglich.
  • Verwalten und Organisieren von Metadaten - Metadaten erlauben das gezielte Abfragen von Informationen in der Datenbank. Allerdings kann die manuelle Eingabe von Metadaten recht zeitaufwändig sein, während ein CMS dies im Handumdrehen erledigt.
  • Übersetzungsmanagement - Das System registriert, welche Dokumente bereits übersetzt sind und welche nicht. In Fällen, in denen nicht sämtliche Veröffentlichungen in alle Zielsprachen übersetzt werden müssen, kann das Verwalten von Übersetzungen schnell zum Alptraum werden. Ein CMS mit integriertem Übersetzungsmanagement schafft hier effektiv Abhilfe.
  • Wird auf verschiedenen Medien in diversen Formaten publiziert, empfiehlt es sich alle Dokumente auf dem XML-Dateiformat zu basieren, das Inhalt und Layout-Information voneinander trennt. Durch Verwendung von Layout-Schablonen, also Vorlagen, können Inhalte direkt in ein anderes Format oder Erscheinungsbild verwandelt werden. Denken Sie hierbei an das PDF-Format für Print-Medien oder an HTML zum Einbetten in ein Web-Portal oder eine App.

Themenbezogene Kombination: Inhaltskomponenten-Management-System (CCMS)

Dank dem intelligenten Einsatz von themenbezogener Texterstellung wie z. B. nach DITA- oder S1000D-Norm lässt sich zumeist ein hoher Grad von Text-Recycling erzielen - Voraussetzung für Einsparungen. Dies betrifft insbesondere Einsparungen bei Übersetzungen, speziell bei einer großen Anzahl von Zielsprachen. Ein CMS ist heute der effektivste Weg, um die Themen und damit verknüpfte Übersetzungen rationell zu verwalten. Bei solchen Systemen spricht man von CCMS oder Component Content Management Systemen, was nichts andere als Inhaltskomponenten-Management-System bedeutet.

Möchten Sie gerne mehr über Content-Management-Systeme wissen?

Sie wollen gerne mehr über unsere Lösungen mit Content-Management-Systemen wissen? Falls ja, sollten Sie umgehend mit uns Kontakt aufnehmen - ganz unverbindlich natürlich! Wir analysieren gerne Ihre Systemanforderungen, um das optimale System für Sie zu ermitteln.